Wasseraufbereitung und Korrosionsschutz im Fernwärmeversorgungsunternehmen Skanderborg-Hørning

 

Der dänische Fernwärmeverband hat seine Empfehlungen für die Wasseraufbereitung und die Vermeidung von Korrosion überarbeitet. Die auf 16. jähriger Erfahrung basierenden Empfehlungen greifen neue Technologielösungen auf, wobei der Schwerpunkt auf der optimalen Aufbereitung des Füll- und Ergänzungswassers liegt.

Ein Fokus der Empfehlungen ist die Verwendung von entsalztem und sauerstofffreiem Füll- und Ergänzungswasser, wodurch der Einsatz von Chemikalien zur Sauerstoffbindung vermieden werden kann. Dies wird dem Ruf der Nachhaltigkeit der dänischen Fernwärme gerecht, vermeidet den Einsatz von Chemikalien und die damit verbundenen Probleme. Eine optimale Wasseraufbereitung fördert eine lange Lebensdauer der Rohre, der Ventile, der Wärmeaustauscher und der Armaturen. 

Membranentgasung: Chemikalienfreie Sauerstoffentfernung

Eine sehr effiziente Lösung ist die Membranentgasung. Dies ist eine platzsparende Technologie zur Entfernung von im Wasser gelösten Sauerstoff und CO₂. Die Technologie ist umweltfreundlich, benötigt keine Chemikalien und ist wartungsfrei. Weitere Informationen zur Membranentgasung.

Durch die Entfernung von Sauerstoff aus dem Füll- und Ergänzungswasser wird die Ursache für Korrosion an Rohrleitungen und anderen wasserberührten Komponenten bekämpft. Die Lebensdauer dieser Installationen wird dadurch erheblich verlängert.

Film über Korrosionsschutz in einem dänischen Fernwärmewerk (3 min.).

Das Fernwärmeversorgungsunternehmen Skanderborg-Hørning in Dänemark hat vor kurzem eine Membranentgaseranlage zur Entfernung von Sauerstoff installiert. Hier haben wir für Sie einen kurzen Film (3 Min.) über die Vorteile dieser Wasseraufbereitung bereitgestellt.

 

Schauen Sie den Film auf YouTube

Mehr Informationen

 

Links