SILEX I B und II B

Bei geringem Bedarf an entsalztem Wasser kommen in vielen Fällen unsere SILEX-Patronenaustauscher zum Einsatz, da eine konventionelle Entsalzungsanlage hier eine unverhältnismäßig hohe Investition, großen Zeitaufwand sowie Probleme mit Regenerierchemikalien und Abwasser bedeuten würde.

Das SILEX System wurde für Verbraucher entwickelt, die vollentsalztes Wasser höchster Qualität benötigen, jedoch keine Regenerierchemikalien lagern und handeln wollen, wie z.B. Universitäten, Zahnarztpraxen, Druckereien, Labors und Photolabors.

Anlagenbeschreibung

Die Anlage besteht aus einem PVC-Patronengehäuse, einem PVC-Rohrsystem, der Austauscherpatrone und einem Leitfähigkeits-messgerät. Die Patrone besteht aus einem textilen Beutel und ist mit dem Ionenaustauschermaterial gefüllt. Wenn das Austauschermaterial erschöpft ist, wird die Patrone zur Regeneration versandt. Das Leitfähigkeitsmessgerät zeigt kontinuierlich die Leitfähigkeit im entsalzten Wasser an.

Die Anlage wird fest installiert und ist für einen Betriebsdruck bis max. 6 bar ausgelegt.

Typ SILEX 1 B kann auch drucklos eingesetzt werden, z.B. nach einem Wasserhahn.

Externe Regeneration

Die Regeneration findet in unserer EUROWATER Regenerierstation statt. Die Patrone mit den erschöpften Ionenaustauscherharzen wird aus dem Gehäuse entnommen und zur Regenerierstation versandt. Sie erhalten anschließend eine Patrone mit frisch regeneriertem Austauscherharz zurück. Der Wechsel der Patronen im Gehäuse dauert nur wenige Minuten und ist sehr einfach durchzuführen.

Unter "Weitere Informationen" ist der Patronentausch bei einer SILEX II Patrone gezeigt.

 
 

Mehr Informationen

 

Links