Wasseraufbereitung für die Fernwärmeversorgung

district heating pipes
Vermeiden Sie Korrosion durch die richtige Wasseraufbereitung und schützen Sie somit ihre Investitionen
 

Fernwärmesysteme nutzen die Wärme aus den unterschiedlichsten Energiequellen wie Blockheizkraftwerke (BHKW), Müllverbrennungsanlagen, Kesselheizwerke, Abwärme aus der Industrie, Solarthermie sowie Erdwärme und Großwärmepumpen. Fernwärmewasser ist jedoch nicht nur erwärmtes Wasser. Die Wasserqualität und die Art und Weise, wie die Wasserqualität hergestellt wird, sind von großer Bedeutung.

Verlängern Sie die Lebensdauer der Rohrsysteme durch die geeignete Art der Wasseraufbereitung
Das Hauptziel der Wasseraufbereitung liegt darin, Korrosion, Ablagerungen und Rohrbrüche zu vermeiden. Rohrbrüche führen zu Versorgungsunterbrechungen bei den Kunden sowie zum Verlust von hochwertigem Wasser. Außerdem besteht die Gefahr des Eindringens von unbehandeltem Wasser, welches das aufbereitete Wasser im Verteilernetz verunreinigen kann.

Der dänische Fernwärmeverband, der fast 400 Fernwärmegesellschaften in Dänemark vertritt, hat seine Empfehlungen zur Wasseraufbereitung im Fernwärmebereich veröffentlicht.
Um Ihre Investition zu schützen, erhalten Sie hier Ihre kostenlose Kopie.  


 

So vermeiden Sie Korrosion

Sauerstoff, Salze und Partikel im Wasser können Korrosion verursachen. Der Sauerstoff reagiert mit dem Stahl der Fernwärmerohre, wobei die Salze als Katalysator für die elektrochemische Korrosion wirken.

Durch die Entfernung von Salzen und Sauerstoff sowie die Einstellung des pH-Wertes im Wasser, wird die Grundlage für Korrosion – einschließlich mikrobieller Korrosion – beseitigt.

 


 

Ergänzungs- und Kreislaufwasser für Fernwärmesysteme

Optimales Ergänzungs- und Kreislaufwasser muss entmineralisiert, entgast (Sauerstoff), frei von mechanischen Verunreinigungen sein und einen richtig eingestellten pH-Wert haben, um Korrosion und Rohrbrüche zu vermeiden.

In dieser Broschüre geht es um die Wasserthematik! Lesen Sie mehr über chemikalienfreies Nachspeisewasser und die Reduzierung von Verunreinigungen durch Filtration eines Teilstroms des Umlaufwassers.  Klicken Sie hier, um die Broschüre herunterzuladen. (PDF 5,17 MB). 

Make-up and circuit water for district heating


 

Reduzieren Sie Verunreinigungen durch einen magnetischen Filtereinsatz

Das Eindringen von Rohwasser sowie Korrosionsprodukte und Magnetit-Schlamm im Fernwärmekreislauf, können zu Ablagerungen und – im schlimmsten Fall – zu Ausfällen von Bauteilen führen.

Eine Kreislaufwasser-Filtration mit Magneteinsatz werden als Mindestaufwand empfohlen. Ein Magneteinsatz im Partikelfilter filtriert hierbei effizient Magnetitrückstände aus dem Kreislaufwasser ab.
Wenn Sie mehr über diese Lösung erfahren möchten kontaktieren Sie uns gern.

Mehr Informationen:

 

Links

 

 


 

Mit der richtigen Wasseraufbereitung können Installationen wie Kessel, Ventile, Armaturen und erdverlegte Rohrleitungen lange halten. Der dänische Fernwärmeverband hat seine Empfehlungen für eine korrekte Wasseraufbereitung veröffentlicht, um die Lebensdauer dieser wichtigen Komponenten zu verlängern.

 

EMPFEHLUNGEN HERUNTERLADEN

Mit der Übermittlung Ihrer Daten erklären Sie sich mit einer Kontaktaufnahme durch uns einverstanden, um Sie über unsere Dienstleistungen zu informieren. Unsere vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier: Datenschutzerklärung

 

The Danish District Heating Association
 
 
Name 
E-Mail 

 

 


 

Gesamtbetriebskosten

Bei EUROWATER sind wir der Auffassung, dass eine umfassende Lösung auf den Gesamtbetriebskosten basiert und nicht nur auf einem möglichst niedrigen Anschaffungspreis. Aus diesem Grund wurde EUROWATER von einem führenden Fernwärmeunternehmen in Aalborg, Dänemark, ausgewählt. Die neue Anlage zur Produktion von Nachspeisewasser konnte mit den niedrigsten Gesamtbetriebskosten über einen Zeitraum von 15 Jahren überzeugen.  

Die Anlage besteht aus einer UPCORE-Enthärtungsanlage und einer Umkehrosmoseanlage (UO). Die UO-Anlage ist eine „UO-PLUS“, die für eine hohe Reinwasserausbeute und einen geringen Energieverbrauch optimiert wurde, um die Betriebskosten zu minimieren. Lesen Sie, wie Sie mit unserer RO-PLUS-Technologie Wasser und Energie sparen können. Lesen Sie, wie Sie mit unserer RO-PLUS-Technologie Wasser und Energie sparen können.

Gegenstrom-Enthärtungsanlage und Umkehrosmoseanlage in einem Fernwärmeunternehmen in Dänemark

 


 

Chemikalienfreie Lösung zur Sauerstoffreduzierung

Der Betreiber Skanderborg-Hørning Fjernvarme in Dänemark hat einen Membranentgaser zur Reduzierung von Sauerstoff aus dem Speisewasser installiert. In diesem kurzen Video (3 Minuten) erklärt Lars Jørgen Dam, Produktionsleiter bei Skanderborg-Hørning Fjernvarme, wie dort mit der Wasseraufbereitung richtig gearbeitet wird, um Korrosion zu verhindern und die Lebensdauer der Anlage zu verlängern.


 

Mieten Sie eine mobile, auf Ihren Bedarf zugeschnittene Wasseraufbereitungsanlage

Kommt es zu einem vorübergehenden Problem mit der Wasseraufbereitung, können Sie es lösen, indem Sie eine mobile EUROWATER-Wasseraufbereitungsanlage mieten. Das Video (2 Minuten) zeigt anhand eines Beispiels, wie die mobile Wasseraufbereitungsanlage eine Befüllung des thermischen Energiespeichers übernimmt.

Ob Sie nun Trinkwasser, desinfiziertes, enthärtetes oder entmineralisiertes Wasser benötigen: wir haben eine passende mobile Lösung hierfür. Lesen Sie mehr über unsere mobilen Wasseraufbereitungsanlagen oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder zur Reservierung einer Anlage.